Facelifting

Balance zwischen Alter und Jugend

In der Regel erreicht man durch das Facelifting eine Verjüngung des äußeren Erscheinungsbilds von etwa 10 Jahren.

Beim Facelift wird entweder nur die Haut oder auch das darunter liegende Gewebe gestrafft. In der Regel unterscheidet man zwischen dem oberen und dem unteren Facelift. Daneben gibt es zahlreiche kleinere, weniger aufwändige Methoden, mit denen auch sehr gute Ergebnisse erzielt werden können. Ihr Facharzt wird Sie im persönlichen Gespräch vor Ort ausführlich beraten. In Kombination mit einem Facelift bietet sich ggf. ein Stirn- und Augenbrauenlifting an.

OP-Techniken

Facelift wird in Vollnarkose durchgeführt.

Oberes Facelift

Beim oberen Facelift verläuft die Schnittführung im behaarten Kopfbereich. Haut, Gewebeschichten und ggf. Muskulatur werden gelockert, in Richtung Hautschnitt gestrafft und gleichzeitig überschüssige Haut entfernt. Stirnfalten werden im Zuge des Facelifts durchtrennt bzw. entfernt.

Unteres Facelift

Beim unteren Facelift beginnt der Schnitt im Haaransatz vor dem Ohr (Schläfenbereich), führt um das Ohrläppchen herum und endet auf der Rückseite des Ohrs. Die Haut wird vom Unterhautgewebe und der Muskulatur gelöst, in Richtung Hautschnitt gestrafft und überschüssige Haut entfernt. Je nach Ausmaß des Facelifts unterscheidet man zwischen Minilift, großes unteres Facelift und Face-Neck-Lift.

Halsstraffung als Alternative

In einigen Fällen können durch die Straffung des Halses bereits optimale Ergebnisse erzielt werden, sodass auf ein großes Facelift verzichtet werden kann. Hier reicht ein kleiner Hautschnitt unter dem Kinn, überschüssiges Fettgewebe wird abgesaugt und gleichzeitig der Hautmuskel gestrafft.

Alternativen zum Facelift

Durch APTOS-Soft-Faden-Lifting, Botox, Chemische Peelings, Mikrodermabrasio oder Laserbehandlung können deutliche Straffungseffekte erzielt werden. Tiefe Falten können aber nicht behoben werden.

Welche Methode angewandt wird, richtet sich nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Ihr Facharzt wird Sie im persönlichen Gespräch über alle Möglichkeiten aufklären und gemeinsam mit Ihnen die am besten geeignete Methode auswählen. Durch Vorher und Nachher Fotos von anderen Patienten mit einer ähnlichen Ausgangssituation, erhalten Sie einen realistischen Eindruck darüber, wie Ihr Ergebnis aussehen wird. Wichtig ist, dass der Arzt alle Methoden des Facelifts beherrscht, um Sie optimal beraten und behandeln zu können.

Spezielles Verhalten vor einem Facelift

Keine besonderen Anforderungen.

Spezieller Ablauf nach einem Facelift

In den ersten Tagen nach einem Facelift erhalten Sie einen speziellen Kopfverband von uns. Generell sollten Sie sich in den ersten Wochen nach einem Facelift schonen und für mindestens 3 Wochen nichts Besonderes vornehmen. Die Effekte des Facelifts bleiben für viele Jahre, können den natürlichen Alterungsprozess aber nicht anhalten. Ihr Facharzt berät Sie gerne ausführlich vor Ort über Ihre Möglichkeiten. Die detaillierte Auflistung aller Verhaltensregeln nach einem operativen Eingriff finden Sie hier

Risiken

Blutergüsse, Schwellungen und Schmerzen hinter dem Ohr sind kurz nach der Operation nicht zu vermeiden, klingen aber nach wenigen Tagen von selbst ab. Rote Verfärbungen an den behandelten Hautstellen können mit einem speziellen Make-Up verdeckt werden. Wie jeder chirurgische Eingriff ist auch das Facelift mit bestimmten Risiken verbunden. Nur in sehr seltenen Fällen kann es zu Spannungen der Kopfhaut und vorübergehenden Haarausfall im Schläfenbereich kommen. Ihr Arzt berät Sie beim persönlichen Gespräch im Detail. Mehr zu den allgemeinen Risiken einer OP finden Sie hier.

Noch Fragen?

Einen allgemeinen Überblick über die Fakten eines Facelifts finden Sie in der Infobox. Wenn Sie Zweifel oder Bedenken haben, rufen Sie uns bitte einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail ! Wir sind jederzeit für Sie da und freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.